Das übergeordnete Ziel dieser Schulung besteht darin, die Umsetzung von Inklusion im praktischen Vereinsleben zu fördern.Im Fokus steht die Stärkung der Inklusionsarbeit innerhalb des Vereins. Durch die Vermittlung von relevantem Know-how und praxisorientierten Methoden sollen die Teilnehmer dazu befähigt werden, ein Bewusstsein für die Bedürfnisse unterschiedlicher Mitglieder zu schaffen und gezielt inklusive Strukturen zu etablieren.

Ein weiteres Ziel besteht darin, einen neuen Arbeitsbereich im Verein zu schaffen, der explizit auf die Belange der Inklusion ausgerichtet ist. Die Teilnehmer werden dazu angeleitet, passgenaue Sportangebote zu entwickeln und eine sinnvolle Sportstättenentwicklung voranzutreiben. Dies bezieht sich sowohl auf die bauliche Gestaltung von Sportstätten als auch auf die Anpassung von Trainingsmethoden und -inhalten, um eine inklusive Teilnahme aller Mitglieder zu gewährleisten.

Die Weiterbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von 6 Monaten und beinhaltet eine Vielzahl von interaktiven Webinaren. In diesen Webinaren teilen Experten ihr Fachwissen und präsentieren praxisnahe Beispiele, um den Teilnehmern einen direkten Einblick in die Umsetzung inklusiver Maßnahmen im Sportverein zu ermöglichen. Den Auftakt und Abschluss der Weiterbildung bilden jeweils Veranstaltungen, die als Plattformen für den Austausch unter den Teilnehmern dienen.