Hier geht es zu unserer Umfrage und zu der Studie!

Das Forschungsprojekt Familiensportinklusiv führt gemeinsam mit dem BLSV und dem BVS
eine Studie durch, um die IST-Situation bei den Verbänden, Vereinen und Familien zu evaluieren.

  • Mit dieser Studie möchten wir die Perspektive der bayerischen Landessportverbände, Vereine und Organisationen in Bezug auf das Thema „Inklusion“ abfragen.
  • Auf den Ergebnissen aufbauend, möchten wir ein Sportangebot sowohl für die Vereine als auch für die Familien schaffen.
  • Sehr gerne werden wir Ihnen die Ergebnisse der Umfrage hier veröffentlichen

Hier geht es zu der Umfrage für interessierte Familien

Hier geht es zu der Umfrage für interessierte Sportvereine

Vorstellung der Projekte unserer Partner

Sie möchten, dass Ihre Organisation hier auch aufgeführt wird?

 Einfach Formular  ausfüllen und an info@familiensportinklusiv.de senden

Zusammenfassungen unserer bisherigen Arbeit

Erschienene Artikel über das FAMILIENSPORTinklusiv- Projekt

FAMILIENSPORTinklusiv mit Herrn Prof. Dr. Peter Kapustin

Im ersten Teil ist eine ermutigende Familie mit einem etwa 10-jährigen Sohn, der an den Armen und Beinen erheblich beeinträchtigt ist, zu sehen, der mit seinen Eltern den Hallenbadbesuch im Wasser und auf der Rutsche genießt. Die Eltern scheuen sich also nicht, die Öffentlichkeit für sich zu nutzen.

Im zweiten Teil werden  Szenen der inklusiven Familiensportpraxis des Pilotprojektes an der Universität Würzburg vorgestellt.

Der dritte Teil soll zum inklusiven Tanzen, zum Rollstuhltanz, anregen – der ist z. B. auch mit Jugendlichen im Familienkreis möglich.